Rubriken
Erleben
Genießen
Zuhause sein
Weiterdenken
Vorwerk Kultur
Karriere
Teilen
Twittern
Spenden, Zeit und Liebe schenken

5 Weihnachtsgeschenke, die Gutes bewirken können

Teilen
Twittern

Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe. Also möchten wir Freunden, Familien oder Kollegen etwas Gutes tun – und greifen häufig aus Verlegenheit oder aufgrund fehlender Ideen zu Wein, Parfüms oder neuer Deko. Was aber, wenn unser Geschenk auch etwas Gutes für Dritte bedeuten würde? Wir haben einige Ideen zusammengetragen, die den ursprünglichen Weihnachtsgedanken in den Vordergrund stellen:

Idee
1

Weihnachtskarten bei Hilfsorganisationen kaufen

Handgeschriebene Weihnachtskarten waren und bleiben eine perfekte Gelegenheit, um Freunden, der Familie oder Kollegen Wertschätzung zu zeigen und einfach mal Danke zu sagen. Doch nicht nur für die Liebsten ist die Weihnachtspost eine Bereicherung – wenn man schon beim Kauf der festlichen Motivkarten darauf achtet, dass der Erlös oder wenigstens ein Teil dessen einem wohltätigen Zweck zugutekommt. So bieten zahlreiche Non-Profit-Organisationen liebevoll gestaltete Karten mit Weihnachtsmotiven an, von der Kindernothilfe, über Unicef bis hin zu unserem Vorwerk Kooperationspartner SOS Kinderdörfer

Idee
2

Ein Stück unversehrte Natur verschenken

Immer häufiger stellt sich die Frage, was man jenen Menschen schenkt, die doch eigentlich schon alles haben. Der Umwelt und damit uns allen etwas Gutes zu tun, wäre in diesem Jahr vielleicht eine Alternative. Von der Bienenpatenschaft bis hin zur Aufforstung unseres Planeten bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Wer zum Beispiel im Namen des Beschenkten einen Baum pflanzen lassen möchte: Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH Zürich) haben weltweit die wichtigsten Orte für eine Wiederaufforstung identifiziert und zudem eine Liste mit Baumpflanzprojekten zusammengestellt, an denen man sich beteiligen kann.

Idee
3

Geschenke packen für Kinder in Not

„Kinder helfen Kindern“ – unter diesem Motto laufen alljährlich verschiedene Hilfsaktionen zum Weihnachtsfest an, bei denen kleine Pakete mit Schulbedarf, Wärmespendern sowie Spielzeug an hilfsbedürftige Kinder, vornehmlich in Osteuropa, geschickt werden. Bei den Aktionen des ADRA Deutschland e.V. oder des WPK Weihnachtspäckchenkonvois, um nur zwei Beispiele zu nennen, kann sich jeder ganz einfach mit seiner Paketspende beteiligen. Natürlich bedürfen sie einer gewissen Vorlaufzeit – schließlich müssen die Geschenke rechtzeitig zum Fest verschickt werden. Wer noch kurzfristig etwas Gutes für Kinder tun möchte, findet bei den SOS-Kinderdörfern einige Geschenkideen in Form von Hilfspaketen, die direkt online buchbar sind.

Idee
4

Eigene Zeit schenken – nach dem Glücksprinzip

Zeit zu schenken – in Form von Familienausflügen, einem gemeinsamen Essen oder einem Wellnessprogramm – ist schon lange wieder in Mode. Doch was, wenn man das Prinzip des Zeitschenkens noch etwas weiterdenkt? Wer anderen Menschen ein wenig seiner wertvollen Zeit schenkt und dies an die Bedingung knüpft, dass diese Menschen es ihm gleichtun, löst eine wahre Kettenreaktion guter Taten aus. Dann wird aus dem Zeitschenken ganz schnell ein Glücksprinzip. Ein Beispiel: Ein Yogalehrer gibt eine Stunde gratis und bittet seine Schüler, die geschenkte Zeit wiederum auch in eine ähnlich gute Tat zu investieren. Natürlich beruht dieses Geschenk auf dem Vertrauen in andere Menschen. Aber wieso nicht mal ein wenig utopisch denken?

Idee
5

Mit Charity Shopping eine Spende auslösen

Nicht immer ist eine Geldspende oder der gepflanzte Baum im Namen eines anderen Menschen die gewünschte Überraschung. Insbesondere bei Kindern möchten viele etwas zum Auspacken in Händen halten und Materielles schenken. Charity Shopping bietet die Möglichkeit, den Online-Kauf von Spielzeug, Kleidung oder Technik mit einer Spende zu verbinden. Vermittlungsportale wie „Boost“, „Gooding“ oder „helfen kostet nix“ funktionieren alle nach einem ähnlichen, simplen Prinzip. Jeder Einkauf löst eine Spende an eine wählbare Organisation aus, die über Provisionen der Shop-Betreiber an die Portale finanziert wird. Also: Einfach mal reinschauen lohnt sich vielleicht für eine dritte Partei.

Weiterlesen

Erleben
Warum wir viel öfter Danke sagen sollten
Mit kleinen Momenten der Dankbarkeit ein glücklicher Mensch werden? Erfahren Sie, wieso Sie viel häufiger „danke“ sagen sollten.
Zuhause sein
Mit 5 Tipps zum perfekten Gastgeber
Der Herbst steht vor der Tür – und so verlagern sich die Treffen mit guten Freunden aus den Biergärten und Cafés der Republik wieder in die eigenen vier Wände. Zeit also, seine Gastgeber-Qualitäten auf die Probe zu stellen.
Vorwerk Kultur
Deshalb unterstützt Vorwerk die SOS-Kinderdörfer
Seit 2002 besteht die Kooperation zwischen Vorwerk und den SOS-Kinderdörfern. Beide Partner verbindet ein Ziel: Familien zu unterstützen und eine Basis für Kinder zu schaffen, die ihnen eine gute Entwicklung ermöglicht.