Vorwerk Pressemitteilungen

16.03.2020

Stellungnahme der Vorwerk Gruppe

Wuppertal, 16. März 2020 - Verschiedene Medien berichten heute über die Kommunikation

einer deutschen Vertriebseinheit an die Kobold Kundenberater von Ende der vergangenen

Woche. Inhalt der Kommunikation war unter anderem, dass Kobold Kundenberater für den

Verkauf von Produkten eine Sonderprämie erhalten.

Die Vorwerk Gruppe distanziert sich in aller Form von den Inhalten dieses Schreibens.

Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Kunden, von Beratern und Mitarbeitern steht
für uns an erster Stelle. Wie bei allen Unternehmen ist es unser gemeinsames Bestreben,
die weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie zu stoppen. Die Vorwerk Gruppe hat dazu
vielfältige Maßnahmen ergriffen und dazu angeraten, auf persönliche Kontakte zu verzichten.

Selbstverständlich passen wir auch unseren Vertrieb an die jeweils aktuelle Lage an. Die
vertrieblichen Aktivitäten sollen derzeit über alternative Kanäle wie Telefon, E-Mail oder die
Online-Shops erfolgen.

Wir bitten für die oben geschilderte Fehleinschätzung in dieser für uns alle schwierigen und
herausfordernden Lage ausdrücklich um Entschuldigung und werden den Vorgang intern
schnellstmöglich und lückenlos aufarbeiten.


MEDIENKONTAKT

Vorwerk & Co. KG
Michael Weber
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 202 564-1247
E-Mail: Presse(at)vorwerk.de

Veröffentlichung honorarfrei – Beleg erbeten