Vorwerk Pressemitteilungen

17.03.2020

Direktvertrieb in Zeiten von Corona (Covid-19)

Wuppertal, 17. März 2020 Die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht für uns immer an erster Stelle. Aktuell überschlagen sich die Ereignisse zum Thema Corona-Virus fast stündlich, auch wir als verantwortungsvolles Unternehmen müssen damit umgehen lernen und entsprechend schnell reagieren. Das bedeutet aber auch, getroffene Entscheidungen den neuen Bedingungen anzupassen. Während es vor ein paar Tagen noch hauptsächlich um die Vermeidung von Großveranstaltungen ging, wird jetzt empfohlen soziale Kontakte bereits im kleinen Umfeld einzuschränken.

In nur drei Tagen umgestellt: Erstmalig auch Bestellungen per Telefon und Mail möglich!

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben wir es in nur drei Tagen geschafft, eine Alternative anbieten zu können, mit der unsere Vorwerk Berater*innen die beliebten Produkte auch ohne persönlichen Kundenbesuch den Menschen anbieten können.  Erstmals ist es möglich, unsere Vorwerk Produkte beim jeweiligen Berater*in per Telefon oder Mail bestellen zu können. Dies ersetzt natürlich nicht das direkte Erleben und den Service, den unsere Kunden so schätzen, ist aber zum jetzigen Zeitpunkt alternativlos. Zudem erarbeiten wir aktuell existenzsichernde Unterstützungsmaßnahmen für unseren Außendienst. Wir sind uns als Direktvertriebsunternehmen unserer besonderen Verantwortung für Kunden und Berater*innen bewusst und leisten selbstverständlich unseren Beitrag, die aktuelle Krise bewältigen zu können.