Vorwerk Pressemitteilungen

16.07.2020

Auszubildende der Vorwerk Elektrowerke sind die besten „Energie-Scouts“ und gewinnen IHK-Preis

Wuppertal, 16. Juli 2020 - Die Bergische IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid hat im Städtedreieck erstmals einen Wettbewerb für Energie-Scouts ausgerichtet. Die Auszubildenden der Vorwerk Elektrowerke wurden für die beste Lösung ausgezeichnet.

Ziel des Wettbewerbs der IHK-Organisation ist es, dass Auszubildende in ihren Ausbildungsbetrieben dazu beitragen, Energieeinsparpotenziale zu erkennen, zu dokumentieren und Verbesserungen anzuregen. Erstmals wurde dieser regionale Wettbewerb nun im bergischen Städtedreieck unter der Beteiligung von fünf bergischen Unternehmen durchgeführt. Bewertet wurden die eingereichten Ideen durch eine Fachjury bestehend aus EnergieAgentur.NRW, Effizienz-Agentur NRW, Bergischer Universität, der Neuen Effizienz und der Bergischen IHK.

Die Auszubildenden der Vorwerk Elektrowerke haben mithilfe eines Messgerätes herkömmliche Druckluft-Leckagen an Produktionsanlagen ausfindig gemacht, die Leckagen abgedichtet und daraus ein Energieeinsparpotential errechnet. Aufgrund des nachhaltigen Ergebnisses nehmen die Vorwerk Elektrowerke die Projektidee dauerhaft in ihr bereits bestehendes Umweltmanagement auf. Der Wettbewerbsbeitrag der Vorwerk Elektrowerke überzeugte die Fachjury insbesondere durch seine systematische und strukturierte Herangehensweise sowie eine solide Wirtschaftlichkeitsberechnung. Die Auszubildenden reichten ihre Projektideen in Form kurzer Filmbeiträge und Projektskizzen ein.

Im Vorfeld des Wettbewerbs wurden die Teilnehmer im Rahmen von drei Workshops zu Themen wie Energie- und Ressourceneffizienz, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, praktische Messmethoden sowie Projektplanungs- und Präsentationstraining geschult. Anschließend haben die Auszubildenden sich dann auf die Suche nach geeigneten Projekten in ihren Unternehmen gemacht und ihre Projektideen ausgearbeitet.

ÜBER VORWERK

Die Vorwerk & Co. KG ist ein im Jahre 1883 gegründetes Familienunternehmen. Sitz der Holding ist
Wuppertal (Deutschland). Die Vorwerk & Co. KG wird von dem persönlich haftenden Gesellschafter
Reiner Strecker geführt. Das Kerngeschäft von Vorwerk ist die Produktion und der Vertrieb
hochwertiger Haushaltsprodukte (Küchenmaschine Thermomix, Staubsauger Kobold, Temial-
Teegerät) und Kosmetika (JAFRA Cosmetics). Vorwerk sucht dabei immer den direkten Weg zum
Kunden – ob im Direktvertrieb, über die eigenen Online Shops oder durch die Vorwerk Stores in guten
Innenstadtlagen. Zur Vorwerk Familie gehören außerdem die akf bank, die Vorwerk flooring sowie die
HECTAS Gruppe als Schwesterunternehmen. Weltweit sind mehr als 611.000 Menschen für Vorwerk
tätig, davon knapp 604.000 als selbstständige Berater. Vorwerk erwirtschaftet einen Konzernumsatz
von 2,9 Milliarden Euro (2019) und ist in über 60 Ländern aktiv.