Vorwerk
Erfolgreicher als jede Diät

7 simple Ernährungstipps fürs Wunschgewicht

Na, wieder mal auf Diät? Trennkost, Kohlsuppen-Kur, keine Kohlenhydrate mehr? Wer schnell abnehmen möchte, verlässt sich auf viele Versprechen. Doch nicht jede Diät ist für jeden geeignet – und nicht alle Tipps zum Abnehmen sind empfehlenswert. Zwei Experten verraten, was wirklich zu beachten ist und bei der Umstellung zur richtigen Ernährung hilft. 

1. Diät-Profis um Hilfe bitten

Wer sich in seinem Körper nicht mehr wohl fühlt und abnehmen möchte, sollte zuerst einen Arzt aufsuchen, um zu klären, ob eine Diät sinnvoll und gesundheitlich unbedenklich ist. Auch professionelle Ernährungsberater können das Abnehmen unterstützen. Sie empfehlen, sich mit den eigenen Lebens- und Essgewohnheiten auseinanderzusetzen und beraten im individuellen Gespräch, wie es gelingen kann, den eigenen Weg zu finden, um an Gewicht zu verlieren.

2. Gesunde Ernährung heißt abwechslungsreiche Ernährung 

„Ganz allgemein bedeutet eine gute und gesunde Ernährung: weniger Fleisch, Fett und Kochsalz und dafür mehr Gemüse, Obst und Ballaststoffe zu sich zu nehmen“, erläutert Dr. Bertil Kluthe, Chefarzt der Klinik Hohenfreudenstadt und ärztlicher Leiter des Deutschen Ernährungsberatungs- und -informationsnetzes (DEBInet). Die Mahlzeiten sollten möglichst bunt und abwechslungsreich zusammengestellt sein, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.

3. Unverarbeitete Lebensmittel kaufen

„Je weniger Lebensmittel verarbeitet sind, desto gesünder sind sie“, erklärt Dr. Stefan Kabisch vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung. Der Verarbeitungsgrad sei ein guter Indikator, um festzustellen, ob ein Lebensmittel noch gesund sei. Wer auf eine gesunde Ernährung Wert legt, sollte daher beim Einkauf beachten: Lieber Kartoffeln statt Kartoffelbrei zum Anrühren mitnehmen und besser einzelne frische Gemüsesorten anstatt gewürzter Mischungen aus dem Tiefkühlfach kaufen. 

4. Regelmäßig essen

Unter einer Diät verstehen viele Menschen einfach weniger zu essen, doch so funktioniert das Abnehmen meistens nicht. „Fastenkuren machen ernährungsphysiologisch keinen Sinn“, betont Dr. Bertil Kluthe. Er empfiehlt stattdessen, sich drei Mal am Tag bewusst Zeit zum Essen zu nehmen und die Ernährung so zu gestalten, dass sie ausgewogen und gut verträglich ist.
  


5. Bei der Diät den Spaß am Essen nicht verlieren

„Genuss gehört zur gesunden Ernährung dazu“, sagt Dr. Stefan Kabisch. Das bedeutet etwa, gemeinsam oder für jemand anderen zu kochen oder sich zwischendurch auch mal ein gutes Essen im Restaurant zu gönnen. „Das Entscheidende ist, Vielfalt auf den Teller zu bringen“, so Kabisch. Diese Art der gesunden Ernährung gewährleiste, dass der Körper genügend Nährstoffe aufnehme und eine Diät auch durchgehalten werde.

6. Den eigenen Weg zum Abnehmen finden

Damit es mit dem Abnehmen klappt und die Diät auch durchgehalten wird, sollte sie an den eigenen Arbeitstag angepasst werden. „Wichtig ist, welches Konzept im Alltag funktioniert“, so Kluthe. Machen es Auswärtstermine und Schichtdienste schwer, sich regelmäßig Mahlzeiten zuzubereiten? Dann kann in Zusammenarbeit mit Arzt oder Ernährungsberater eine Diät erstellt werden, die auch im beruflichen Alltag funktioniert und eine richtige Ernährung gewährleistet. Wer dann noch ein wenig Bewegung in den Tagesablauf integrieren kann, ist auf einem guten Weg zum gesunden Gewichtsverlust.
 


7. Keinen Diät-Wunderversprechen trauen

„Ärzte sind schockiert! Unglaublich, sie verlor massiv Bauchfett ohne Diät oder Übung in 4 Wochen!“ – immer wieder tauchen solche und andere Versprechen im Internet auf und locken Menschen, die schnell abnehmen wollen. Doch so einfach ist es nicht: „Abnehmdrinks sind ein mögliches Hilfsmittel, um am Anfang schnell abzunehmen“, sagt Dr. Stefan Kabisch, „als dauerhaftes Instrument ist davon aber abzuraten.“ Wer ausschließlich Abnehmdrinks zu sich nehme, versorge sich nicht ausreichend mit Nährstoffen und entfremde sich von einer natürlichen Ernährung, bei der man Nahrung kaut und sich Zeit lässt. Wer schließlich wieder auf feste Nahrung umsteigt, hat bald auch das alte Gewicht wieder drauf.

Der perfekte Partner für eine gesunde Ernährung

Gesunde und hochwertige Ernährung ist im Alltag oft eine Herausforderung, weil einfach die Zeit fürs Kochen fehlt. Hier kann der Thermomix helfen. Mit ihm lassen sich ganze Mahlzeiten frisch und leicht zubereiten. Außerdem sorgt er mit einem großen Fundus kreativer Rezepte für jede Menge Abwechslung. So kann die Umstellung auf eine gesunde Ernährung richtig Spaß machen – und dann klappt es bestimmt auch mit dem Wunschgewicht! 

17.03.2017

Mehr zum Thema

Gesunde Ernährung

Die besten „Superfoods“ aus der Region

Blattspinat, Brokkoli und Heidelbeeren sind der wiederentdeckte Hype auf dem Speiseplan. Warum heimische Gemüse angesagt sind und was Superfood überhaupt ist – das erfahren Sie hier.

Bewusst konsumieren

Auf diese Haushaltswaren können Sie verzichten

Spontan gekauft und dann doch nicht gebraucht. Ob Sandwichmaker, Serviettenringe oder Messerblock - viele unserer Haushaltswaren benötigen wir nicht wirklich. Wir zeigen Ihnen 10 Dinge, auf die Sie in Zukunft verzichten können.

Gastkommentar

Mein Weg aus dem „Konsumpf“

Den eigenen Konsum und Lebensstil immer wieder hinterfragen? Minimalisten machen genau das - um gesünder und erfüllter zu leben. Unser Gastautor verrät seinen Weg.

Weiterlesen

Das Familienexperiment

Eine Woche ohne Meckern und Nörgeln

Stress vermeiden durch Höflichkeit - eine Familie wagt das Experiment und beobachtet, was passiert, wenn man eine Woche lang nur freundlich ist.

Weniger ist genug

Minimalistisch leben als Familie

Mit weniger leben und doch zufrieden sein - diese Familie hat den Schritt zu einem bewussteren Lebensstil gewagt. Wie der minimalistische Alltag mit Kind funktioniert…